1963 - Prinz Willi V. (Annas)

1963 - Prinz Willi V. (Annas)

zurück

Prinzenmotto

Maht üch Freud sulang et get, et Levve durt kein Ewigkeit.

Rosenmontagszugmotto

Wie et wor vür 675 Johr.

Der Rosenmontag, der bei sehr kaltem aber trockenem Wetter stattfand, stand ganz in der karnevalistischen Darstellung der Schlacht bei Worringen vor 675 Jahren.

Erwähnenswertes

Über ein am Karnevalssonntag geborenes Kind übernahm Seine Tollität auf Bitte des Chefarztes des damaligen Worringer Krankenhauses, Dr. Horst Bourmer, die Patenschaft. Durch den Altgrielächer "Annasse Schäng" zum Karneval gekommen, ernannte er die Dynastie derer von Annas zu "erblichen Burggrafen von und zu Worringen" und erklärte den Räucheraal zum Nationalgericht.

Hofdamen

Marga Bürgel, Ilse Gasper, Hilde Schmitz, Karin Vollbach

Pagen

Doris Annas, Kläre Penisch

Hofnarr

Gerd Friedrich

Herold

Siegfried Annas

Prinzenbegleiter/-führer

Michael Fischer

Prinzenorden

Prinzenmütze mit Narrenpritsche über einem Narrenkopf.

Prinzenmarsch

Mer blieve nit am Ahle klevve,
mer sin noch do un mache met.
Mer loße och dat Neue levve,
mer schwenken en un halde Trett.

Text: Josef Schlösser Musik: Kaisermarsch.

Prinzenwagen

Willi Annas war Mitglied einer alten Worringer Fischerfamilie und betrieb lange Jahre einen Aalschocker auf dem Rhein. In Anlehnung hieran stellte sein Prinzenwagen einen Fisch dar.

Bilder

zurück

Aktuell

Tolle Tage

Bilder von der Wageneinweihung, Eröffnung des Straßenkarnevals, Rosenmontagszug und Dienstagstreck.

weiter

Nächster Termin

Dienstag, 05.11.2019, 20:00 Uhr
Monatsversammlung
Matheisen

Alle Termine