zurück

Donnerstag, 2. Februar 2023

Sitzungsball „Phoenix aus der Asche“

Nach drei Jahren Pause war es wieder soweit und der Sitzungsball der KG Närrischen Grielächer in Worringen fand unter dem Motto „Phoenix aus der Asche“ statt.

Bis 20 Uhr war der Saal gut gefüllt. Präsident und Sitzungsleiter Detlev Michelsen begrüßte die Gäste und versprach einen spannenden, abwechslungsreichen Abend.

Traditionell empfing Detlev als erstes den diesjährigen Prinzen des MGV, Prinz Thomas II. mit seinem Hofstaat. Dieser brachte viel Stimmung auf die Bühne und nach der Vorstellung des Hofstaates wurde der Prinzenschlager vorgetragen, bei dem das Publikum kräftig schunkelte und textsicher mitsang. Nachdem der Hofstaat Platz in der Prinzenloge genommen hatte, marschierte das Kindertanzkorps des Vereins auf und präsentierten eine tolle Darbietung. Danach folgte ein kleines Zwiegespräch zwischen Bea Wolter, Frieda Borchers und David Jansen.

Beim Auftritt von Jakob Hüsch mit dem Lied „Verdammt ich lieb dich“ unterstützte ihn das Publikum kräftig. Mit viel Beifall wurde er von der Bühne verabschiedet und es folgte das Jugendtanzkorps. Die Truppe tanzte in diesem Jahr auf dem Lied „Wir sind alle kleine Sünderlein“ und präsentierten stolz ihre neuen Uniformen. Anschließend wurde die Aufmerksamkeit des Publikums gefordert. Das Vater-Sohn Gespann Jakob und Michael Hüsch zeigte dem Publikum auf urkomische Art, wie verschieden die Technik heute und damals ist.

Anschließend empfing das Publikum Susanne Kübler, die sich schon seit vielen Jahren als Solosängerin auf der Bühne steht. In diesem Jahr sang sie das Lied „Loss mer jet schunkele“ und begeisterte das Publikum. Es folgte erneut ein kurzes Zwiegespräch unter Beteiligung von Bea Wolter, Frieda Borchers und David Jansen.

Mit dem Lied „Lust auf Leben“ animierte die Gesangsgruppe Trumme das Publikum zum Mitsingen. Detlev Michelsen kündigte danach das Traditionstanzkorps unter der Leitung eines neuen Trainerteams an. Auf dem Lied „Null oder Hundert“ wurde Vollgas gegeben und die Beine geschmissen. Weiterhin wurden dem Publikum imposante Hebefiguren geboten. Ein gelungenes erstes Heimspiel für den neuen Tanzoffizier Christoph Jansen und das neues Mariechen Zoe Hoffmann.

Beim nachfolgenden Auftritt von Sarah Steven wurde die Aufmerksamkeit und Ruhe des Publikums gefordert. Unter Begleitung durch Michael Ligocki am Klavier wurde das Lied „Du bes jet janz besonderes“ gesungen. Eine tolle Darbietung, die ein wenig unter die Haut ging.

Die Blattfeddere der Närrischen Grielächer sind für ihre kreativen und unterhaltsamen Auftritte bekannt. So führten sie das Publikum zurück in die 90er zu den Liedern der Backstreet Boys. Das Publikum hielt es nicht mehr auf den Stühlen. Es sang lautstark mit und bewegte sich zur Musik. Nach dieser großartigen Performance unter der Leitung von Vanessa Müsch und Claudia Kohr-Nehls gab es etwas zum Zuhören. Nach langer Pause durfte sich das Publikum wieder über „Dick und Blond“ freuen. Jill Radermacher und David Jansen gaben sich zum Thema Männer und Frauen einen einmaligen Schlagabtausch. Dieser amüsante Auftritt wurde mit großem Beifall geehrt.

An Gesangsnummern kam das Publikum bei dem Sitzungsball nicht zu kurz und so performten Jakob Hüsch und Michael Ligocki zusammen. Als Schlagerduo sangen sie das Lied „Sie sagte doch, sie liebt mich“ und wärmten das Publikum für die später kommende Tanzfläche auf. Die Tanzfläche wurde danach durch Prinz Thomas II. gemeinsam mit dem Traditionstanzkorps eröffnet und es wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Bilder

zurück

Kontakt

Catharina Michelsen

Verwandte Artikel

KKK-Sitzung

Grielächer-Sitzungen in Worringen finden in der Session 2021 nicht statt

2. KKK Sitzung nur wenige Stunden nach dem Sitzungsball

Aktuell

KKK-Sitzung

Am 29.01.2023 um 15 Uhr war es wieder soweit und die KKK wurde durch Michael Ligocki mit dem Lied „Von mir aus sofort“ eröffnet.

weiter

Nächster Termin

Alle Termine