zurück

Montag, 22. Februar 2016

Die tollen Tage 2016 der Grielächerfamilie

Auch in dieser Session hatten die Grielächer wieder viel Spaß an der Freud. Ob Groß oder Klein, irgendwer war immer in Aktion und unterwegs.

Weiberfastnacht trafen sich viele, trotz des schlechten Wetters, auf dem Zillikens Plätzchen. Traditionell ging es dann für einige zur Sparkasse KölnBonn, wo das Team der Sparkasse schon seit vielen Jahren den Prinz mit seiner Gesellschaft mit einem kleinen Empfang begrüßt. Einige Jecken zog es danach in die Kneipen, viele dann Abend´s in den Saal des Vereinshauses. Bei einem tollen Mix aus Karnevals- und Unterhaltungsmusik verbrachten viele Grielächer einen stimmungsvollen Abend.

Freitags war dann die Jugend an der Reihe. Im Vereinshaus fand das Tanzfestival statt. Alle Kinder- und Jugentanzkorps der Vereine traten auf, und jeder der Lust hatte konnte sich die Tänze anschauen.

Ein Tag weiter stand der Fackelzug auf dem Plan. Um 18 Uhr startete er um den Prinzen abzuholen. Mit den selbstgebastelten Fackeln gaben die Grielächer wieder ein sehr schönes Bild ab. Im Vereinshaus angekommen gratulierte eine Abordnung dem Prinzen und unser Traditionstanzkorps präsentierte ihren diesjährigen Tanz. Für viele ist der Abend immer sehr interessant, weil wie jedes Jahr alle großen Tanzkorps der Gesellschaften auftreten. Leider war die Musik an diesem Abend im Saal so laut, dass viele sich frühzeitig in andere Räume begaben. Sei es in die Kneipe des Vereinshauses oder aber privat mit einem gemütlichen Grappa oder Kölsch.

Am Sonntag ging es für einige Mitglieder wieder früh los, denn am Karnevalsgottesdienst sind auch immer alle Fahnen der Gesellschaften beteiligt. Kurz danach zog der Kinderzug durchs Dorf. Der kölsche Herrgott hat es sehr gut gemeint, denn die kleinen Karnevalisten kamen alle trocken durch den Zug.

Alle kamen im Regencape

Der Rosenmontag startete für viele erst mal sehr nass. Alle kamen im Regencape zum Aufstellplatz. Kurz vor dem Start sah man schon von weitem, dass der Himmel sich aufklarte. Und tatsächlich, man konnte es kaum glauben, es war fast die ganze Zeit trocken und relativ windstill. Mit ihren Patienten/Schwesternkostümen hatten die Grielächer wieder mal sehr viel Spaß im Zug und gaben ein tolles Bild ab. Besonders der Nacktarsch bereitete den Zuschauern und Teilnehmern des Zuges viel Freude. Ein kleiner Krankenwagen (Bollerwagen) und ein Krankenbett waren die Highlights der Gruppe. Beim traditionellen Erbsen-Suppen-Essen im St. Tönnis Haus trafen sich dann alle und ließen den Vormittag noch einmal Revue passieren. Nach einer kleinen Nachmittagspause traf man sich dann wieder im Saal des Vereinshauses, und alle Jecken schunkelten/tanzten auf einen guten Mix an Musik. Die Mischung an Musik hat in diesem Jahr wirklich sehr vielen Grielächern gefallen, obwohl man an deren Lautstärke noch arbeiten sollte.

Christina Renner als „Dienstagsprinz“

Zum Dienstagstreck trafen sich die ersten Grielächer bereits um 13:30 Uhr. Mit der Kapelle „Frohsinn Norf“ zogen sie durch einige Kneipen. Christina Renner wurde in diesem Jahr zum „Dienstagsprinz“ gekürt. Mit ihren zwei Hofdamen und dem Standartenträger hatte sie Spaß wie ein richtiger Karnevalsprinz. Mit dem Dienstagabend war die Session für dieses Jahr fast beendet. Beim traditionellen Fischessen am Freitag danach wurde sich nochmal über die jecken Tage ausgetauscht.

Bilder

zurück

Verwandte Artikel

Tolle Tage

Der neue Dienstagsprinz

Sessionsrückblick und Bilder Rosenmontag

Aktuell

Tolle Tage

Bilder von der Wageneinweihung, Eröffnung des Straßenkarnevals, Rosenmontagszug und Dienstagstreck.

weiter

Nächster Termin

Freitag, 23.08.2019, 18:00 Uhr
Sommersause
Sport Bistro

Alle Termine